neumühle Rickenbach GmbH
Schützenhausstrasse 4
6221 Rickenbach LU

Telefon 041 930 29 52
Telefax 041 930 29 32
info@neumuehle-rickenbach.ch

 


LKW-Ablad in die 30t Annahmegosse


NIR-Gerät für Getreideanalysen

 


Rückstellmusterraum:
Von jedem Posten, der bei uns angeliefert wird oder unseren Betrieb verlässt, wird ein Rückstellmuster aufbewahrt.

 

 

 

Getreidecenter

 

                              

Die neumühle Rickenbach GmbH verfügt über eine äusserst effiziente Annahme- und Siloanlage.
 

Wir übernehmen sämtliche Getreide und Oelsaaten der regionalen Produzenten, hauptsächlich aus dem Michelsamt, Wynental, Surental und dem Ruedertal. Sämtliche Produzenten stammen aus dem Gebiet des Migros-Label „Aus der Region für die Region“ Zentralschweiz.

Durch die terminierten Abladezeiten bieten wir den Produzenten kürzestmöglichen Wartezeiten.

Vor dem Ablad erfolgt die Qualitätsbeurteilung im Kipper, es wird mittels einer Stechsonde eine erste Durchschnittsprobe aus allen Schichten des Kippers genommen und in unserem Labor untersucht. So weiss der Anlagenführer ob die Ware übernahmefähig ist, in welche Zelle die Ware eingelagert werden soll und ob getrocknet werden muss.

Unsere Annahmegosse verfügt über eine Kapazität von ca. 30 Tonnen Weizen. Von hier aus wird das Getreide mit einer Stundenleistung von 40 Tonnen über die Reinigung und über die Verwiegung mit einer amtlich geeichter Waage in den Silo transportiert. Trockene Ware wird in den Lagerzellen eingelagert, nasse Posten werden in eine der vier Trocknerzellen gefördert und im Getreidetrockner getrocknet. Im Silo verfügen wir über 36 Zellen mit einem gesamten Fassungsvermögen von 5`000 Tonnen Weizen.

Von jeder Waagnschüttung von 150kg wird automatisch ein Muster von ca. 20 Gramm in einen Probenbehälter ausgeschieden. Damit hat man nach beendigter Annahme eine verlässliche Durchschnittsprobe, nach der die definitive Feuchtigkeit und das Hektolitergewicht analysiert wird.

So erhält der Landwirt direkt nach der Anlieferung einen Eingangsschein mit allen für die Zahlung relevanten Angaben.

Für eine lückenlose Rückverfolgbarkeit wird von jedem angelieferten Posten ein Muster von ca. 500g mindestens ein Jahr aufbewahrt.

Kurz nach der Ernte wird das Getreide auf ca. 14 °C gekühlt und zur Kontrolle bzw. für eine zweite Reinigung in eine andere Zelle umlaufen gelassen. Dort bleibt die Ware bis zur Verarbeitung in unserer Futtermühle oder bis zur Auslieferung liegen. Für eine sichere Lagerung sind unsere Silos mit einer Temperaturmessanlage ausgestattet.


Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version